slanted#8 – 2d3d. 4.

Trackback

Die Slanted 8 ist da! Sei lag in meinem Briefkasten.


»2d3d« Da die Macher der Meinung sind, dass nach der Dimensionssteigerung von 2 auf 3 – 4 folgen muss!

Slanted Ausgabe #8 beschäftigt sich mit der Dimensionssteigerung von Linearität im Raum und dem, was dazwischen liegt.

Mehr denn je überschreitet Slanted auch geografische Grenzen. Die Rubriken “Fontlabels, Fonts & Families”, “Fontnames Illustrated” und “Typolyrics” stellen zeitgenössische Schriften und Designer aus aller Welt vor. Zu lesen gibt es u.a. Interviews mit Gemma O’Brien und Altmeister David Carson und ein Portrait des Buchstabenmuseums Berlin.

Die Kapitelseiten schmücken die von Hubert Jocham exklusiv für diese Ausgabe gestaltete Headlineschrift “NeoDepth S8″, welche die Leser dieser Ausgabe kostenlos zum Download erhalten. Der Einband ist mit einem Poster umhüllt – das Zweite aus einer Serie von vier Plakaten, die am Ende des Jahres zusammen einen Satz bilden werden. PORN (#7) war der Anfang, mit 4 (#8) geht es weiter …



Hier kann man es bestellen


SLANTED beschäftigt sich mit Typografie – einem Feld, das in der deutschen Magazinlandschaft unterrepräsentiert ist. Das Magazin wird durch das seit 2004 existierende Weblog www.slanted.de intermedial komplementiert. Die Internet-Plattform berichtet tagesaktuell über Typografie, Design, Illustration und Fotografie, die Printpublikation vertieft und verstetigt Thematisches. Jede Ausgabe hat eine andere monothematische Ausrichtung.
Look und Layout des Magazins nehmen stets Bezug auf die jeweilige (Mono-)Thematik.


Fakten:

Slanted Magazin #8

2d3d. 4.

Sommer 2009

196 Seiten

Erscheinungsweise: 4 x jährlich (Frühling, Sommer, Herbst, Winter)

Druck: E&B Engelhardt und Bauer, Karlsruhe

Auflage: 10.000 und eins bei mir.

Sei der erste!

Kommentare [0]