Bjarne Mädel als Tatortreiniger


Abb. NDR

Großartiges im deutschen Fernsehen. In der NDR Mediathek nachzugucken.

In seinen weißen Schutzanzug gehüllt, räumt Schotty auf, was andere lieber nicht wegputzen möchten. Eigentlich ein einfacher Job. Einfach wie die Freuden des Lebens, die Schotty genießt. Frauen, Autos und Fußball – mehr braucht er nicht zu seinem Glück. Das Streben nach hehren Werten überlässt er lieber seinen Mitmenschen. Doch am Tatort trifft Schotty auf Hinterbliebene, für die der Verstorbene mehr als zu desinfizierende Auslegeware ist. Und während er die Überreste entsorgt, fragen seine Gesprächspartner im Angesicht des Todes nach dem Sinn des Lebens. Und davon bleibt selbst Schotty nicht unbeeindruckt. Doch während er noch überlegt, ob er eigentlich glücklich ist, muss er schon seine Sachen packen. Der nächste Leichenfundort wartet.

 

via Fernsehblog 

Der typische Tatort in 123 Sekunden

Der Zeichner Janosch

it’s the end of the world as we know it

Gespräch übers Gestalten: Chris Rehberger

A5+ produziert eine Serie von Interviews. Hier ist eins mit DoubleStandards-Chief Chris Rehberger.

Sommer vorm Balkon

Abb. (neukoellner.net)

Eine feine Auswahl an selbst gebauten Urlaubszielen, Zweitwohnungen und Wohnclubs in luftiger Höhe – gesammelt von Neukoellner.net

 

Tiny Town – Berlin.

← Alte Einträge Neue Einträge →